Chöre

Chor der Stadtkirche

Seit 1984 leitet KMD Hansjörg Fröschle den Chor der Stadtkirche. Der Schwerpunkt der Chorarbeit liegt in der Mitgestaltung von Gottesdiensten, im Schnitt einmal im Monat. Daneben jedoch kommt der Aufführung großer Werke der Meister von Bach bis in die Gegenwart eine hohe Bedeutung zu.

Größere Werke mit Orchester werden teilweise auch in Kooperation mit dem Motettenchor aufgeführt. Daneben gibt es ökumenische Projekte mit den Chören und Bläserkreisen der katholischen und evangelisch-methodistischen Gemeinden.

Der Chor umfasst über 60 Mitglieder und trifft sich donnerstags von 20:00 bis 21:45 Uhr.

Kontakt

Motettenchor

Der Motettenchor des Evangelischen Kirchenbezirks wurde 1985 vom Bezirkskantor gegründet und umfasst ca. 35 Mitglieder. Als Auswahlchor führt er die besten Sängerinnen und Sänger des Kirchenbezirks zusammen. Vorsingen entscheidet über das Mitsingen.

Ziel ist, sich Werken anzunehmen, die vom Schwierigkeitsgrad her den örtlichen Kirchenchören verschlossen sind. Zwei Projekte im Jahr werden gestaltet. A Cappella-Projekte stehen im Vordergrund (Schütz, Schein, Bach, Lauridsen u.a.) neben Oratorien, oft zusammen mit dem Chor der Stadtkirche.

Kontakt

Diakoniechor

Der Diakoniechor, seit 2011 unter der Leitung von Walter Kasper, sieht seine Aufgabe in erster Linie darin, Musik zu Alten und Kranken zu bringen. Geprobt wird rund alle zwei Monate im Gemeindehaus. Einmal im Monat, sonntagvormittags, singt der Diakonie-Chor im Karl-Gerok-Stift.

Alle gängigen Kirchenchoräle gehören zum Repertoire des Diakonie-Chors, aber gesungen werden vorwiegend Sätze älterer Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz oder Melchior Vulpius.