Andreähaus

Das Andreähaus liegt in der der Heilbronner Straße 19. Es ist benannt nach dem berühmten württembergischen Theologen Johann Valentin Andreä, der von 1614 bis 1620 Pfarrer in Vaihingen an der Enz war. Das Andreähaus umfasst zwei Gebäude: das ehemalige Dekanatsgebäude und den Anbau, die alte Pfarrscheuer.

Im Andreähaus ist die Diakonie des Kirchenbezirks untergebracht mit Bezirksstelle, Tafelcafé und Schuldnerberatung. Das Gemeindediakonat und das Bezirksjugendwerk haben hier ihre Räume. Auch das Büro der Kirchenpflege ist im Andreähaus untergebracht. Darüber hinaus hat der Bläserkreis hier sein Domizil.

Im Anbau befinden sich die Gruppenräume der Kirchengemeinde und die Wohnung von Pfarramt West.