Orgelbau-Förderkreis (OBF)

Der Förderkreis

Bild oben: Vorne von l. nach r. Christine Häfner, Gudrun Ratzsch, Kantor Hansjörg Fröschle, Dr. Ulrich Schreiner, Dr. Stefan Rothfuß

Bild unten: Das Leitungsteam: Von l. nach r. Walter Kasper, Kantor Hansjörg Fröschle, Gudrun Ratzsch, Christian Frasch. (Annegret Fischer fehlt)

Orgelliebhaber und -förderer haben sich gefunden, um sich in dem im März 2015 gegründeten Orgelbau-Förderkreis (OBF) einzubringen. Es sind Menschen, die durch aktive Mitarbeit z.B. bei Aktionen und Benefizveranstaltungen, breit in der Öffentlichkeit für das Orgelprojekt werben und Spendengelder sammeln. Der OBF soll solange existieren, bis er sein Ziel - die Einweihung und komplette Bezahlung des erneuerten Instruments in der Stadtkirche - erreicht hat.

32 Mitglieder haben in zwei Vollversammlungen eine riesige Ideensammlung aufgestellt, die priorisiert und in Abstimmung mit Kuratorium und Fundrasing-Steuergruppe abgearbeitet wird.

Das Leitungs-Team des OBF hat fünf Mitglieder:

  • Annegret Fischer
  • Christian Frasch
  • Kantor Hansjörg Fröschle
  • Walter Kasper
  • Gudrun Ratzsch

In bislang vier Sitzungen wurden die Weichen für die Aktionen gestellt.

Weitere Mitglieder sind sehr herzlich willkommen! Helfen Sie mit! Wir brauchen viele Hände!

Aktionen

2015

  • Ein Orgeltee wurde aufgelegt. Jutta Berberich wurde aktiv und hat zusammen mit dem Teeladen „Sternschnuppe“ die ersten 1.000.- € generiert.
  • Ein von Familie Noller beschriftetes Spendenbarometer wurde in der Stadtkirche aufgestellt.
  • Ein digitales Spendenbarometer wurde von Christan Flätgen programmiert und ist in der Homepage eingestellt.
  • Ein Verkaufsstand wurde unter Leitung von Mitglied Gudrun Ratzsch am Tag der Orgel 2015 betrieben.
  • Ein Infostand war bei der ersten Vaihinger Geschichtsmesse dabei. (Leitung: Gudrun Ratzsch)
  • Ein Zuschuss-Antrag an die Leibinger-Stiftung wurde durch die Familie Gaupp gestellt.
  • Eine Benefiz-CD erschien am 14.12.2015. Viele Verkaufsstellen in der Stadt wurden durch Jutta Berberich eingerichtet und ein Vertriebsweg aufgebaut. Von 15 € Verkaufspreis bleiben ca. 7,50 € für die Orgel.
  • Flankierend wurden etliche Orgelführungen, Benefizkonzerte durchgeführt und eine breite Öffentlichkeitsarbeit betrieben.

2016

  • Der Info-Flyer wurde im April in einer Aktion mit den KonfirmandInnen an allen Haushalte der Kernstadt verteilt. Die Organisation lag bei Gudrun Ratzsch, die Verpflegung bei ihrer Schwester Susanne Prochaska.
  • Die Orgelpfeifenpatenschaften wurden auf den Maientag eingerichtet. Manfred Arnold hat das komplette Layout der Werbematerialen erstellt. Gudrun Ratzsch wird die komplette Durchführung der Aktion selbst in die Hand nehmen. Viele haben in einer konzertierten Aktion mit Hand angelegt und mitgedacht.